Oktober 2021: Die Tage werden kürzer…

Koi - Futterumstellung… und viele Koi-Teichbesitzer denken schon wieder langsam an die nahende Winterzeit.

Bevor die Witterung aber wirklich in winterliches Wetter umschlägt, gibt es hoffentlich noch viele schöne Tage, die wir am Teich verbringen können. Trotzdem gilt es bereits jetzt erste Vorkehrungen zu treffen.

Die Nächte sind ja bereits schon jetzt wesentlich kälter und so manche Kois sind in den frühen Morgenstunden auch schon nur noch sehr behäbig unterwegs. Im Moment erreichen uns viele Anrufe von besorgten Teichbesitzer, die davon berichten, dass ihre Kois nicht richtig fressen wollen. Das ist in den meisten Fällen nur eine Reaktion auf die kühlen Nachttemperaturen und überhaupt nicht besorgniserregend. Aber es signalisiert doch ganz deutlich, dass eine Futterumstellung nun so langsam vorgenommen werden sollte.

Futterumstellung beginnt

Auch bei kühleren Temperaturen fressen unsere Kois gerne etwas. Aber eben nicht das energiegeladene Futter, das die Fische im Sommer so lieben (und auch brauchen!). Da manche Kois Veränderungen überhaupt nicht mögen, empfiehlt sich eine schrittweise Umstellung der Fütterung. Das Herbst-/Winterfutter wird in kleinen Portionen einfach zum Sommerfutter gemischt und an die Kois verfüttert. Nach und nach wird der Anteil des Sommerfutters immer mehr reduziert. So erreicht man eine schonende Futterumstellung.

Übrigens: Auch wenn bereits WINTER im Kalender steht, die Temperaturen tagsüber aber noch immer recht warm sind, möchten die Kois gerne fressen. Oft kommen Sie im Wasser an die Oberfläche und “betteln” nach Futter.  Verweigern Sie Ihren Lieblingen dann das Futter nicht. Aber eben behutsam füttern! In ganz kleinen Portionen!